Samstag, 3.9. bis Sonntag, 2.10.



Seele des Filz – Künstlerische Arbeiten aus Russland und anderen osteuropäischen Ländern erstmals in Deutschland

Filz – Jahrtausende alter Werkstoff und globale Kulturbrücke. Objekte, Bekleidung und Gebrauchsgegenstände der neuen Wanderausstellung zeigen Elemente aus Tradition und Moderne. Nach dem internationalen Erfolg der Wanderausstellung „PassionFilz“ finden sich alte und neue Initiatorinnen und Initiatoren im September 2016 erneut zusammen und präsentieren wieder opulente Arbeiten.

 
Soziale Medien öffnen seit langem Fenster in die kreative/künstlerische Welt und zeigen, auf welch hohem Niveau Künstler/-innen und Kunsthandwerker/-innen auch aus Russland und angrenzenden Ländern das klassische Material Wolle zu immer aufregenderen Kompositionen verarbeiten. Durch klimatische Bedingungen sind Filzbekleidung und Schuhe bzw. Stiefel aus Schafswolle dort schon lange nicht nur im Alltag angekommen, sondern auch aus den Modenschauen großer Metropolen und den Kollektionen namhafter Designer/-innen nicht mehr wegzudenken. Dank der Kombination mit feinsten Fasern wie Kamel-, Alpaka-, Kaschmir- oder gar Yakhaar erobert Filz nun auch das Luxussegment.

Zugleich bietet Filz auch immer noch all die Attribute, die ihn so lange und so eng mit der Menschheit verknüpfen. Künstlerische Objekte, Schmuck und Installationen mit traditionellen Elementen in Form, Gestaltung und Mustergebung werden ebenso zu sehen sein, wie ihre Übersetzung in ein junges, modernes und zeitgenössisches Design.
Die Wanderausstellung “Seele Des Filz” zeigte erstmals Arbeiten von Filz-(Kunst)-schaffenden aus Russland, Weißrussland, der Ukraine etc. im zentraleuropäischen Raum. Erneut als Kooperationsprojekt mit dem Jungen Forum Kunst Siegburg e.V. und der italienischen Firma DHG realisierten Ricarda Aßmann, Nina Demidova und Julia Struzh diese Werkschau – weitere Stationen sind in Vorbereitung.

www.soul-of-felt.eu
www.filzfrau.de